Sonntag, 4. November 2012

ein Schatten seiner selbst

Während meine Kundin und ich auf ihrer Terrasse genüsslich Kaffee tranken, Plätzchen aßen
und über Holzschutz philosophierten, versuchte sich mein Monteur ins rechte Licht zu rücken.
Natürlich zückte ich sofort die Kamera und schoss ihn dafür gnadenlos ab.

Holzschutz

Kommentare:

  1. Schönes Foto :) toll den Schatten eingefangen

    AntwortenLöschen
  2. Das hat er nun von seiner Poserei ;)

    Schön eingefangen.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist Kunst !
    Gibts noch Plätzchen ?

    AntwortenLöschen
  4. Schattenspiele, Scherenschnitte .....
    Das sag' mir noch einer, das deutsche
    Handwerk sei keine Kunst!

    SchSch - Schön, Schreiner!

    AntwortenLöschen
  5. Bei der nächsten Dokumenta sicher dabei, aber deinen Mitarbeiter bist du jetzt los - dieses Kunstwerk ist zu schade zum arbeiten!

    AntwortenLöschen
  6. Für mich war es bis heute ein Schnappschuss, ein lustiger Moment.
    Nun bin ich auch noch Künstler, wo soll das enden.
    Danke, ihr habt mir die Augen geöffnet ;-)

    AntwortenLöschen
  7. das sieht aus wie ne mitarbeiterIN? ich hätte gern noch ein foto in echt :)

    AntwortenLöschen
  8. Hammer Foto!

    Für die Dokumenta lässt sich Schreiner bestimmt was besseres einfallen... Der "begehbare Schrank " der jetzt in Kassel steht ist bestimmt Inspiration genug- auch aus Holz und chinesisch verrückt- das kann Schreiner auch :-))

    LG

    AntwortenLöschen
  9. @Hippolyte neben seiner Poserei ist der Herr ein ausgezeichneter Monteur, den ich sehr schätze.

    @Sylvia bei näherer Betrachtung könnte man es fast glauben. Ich werden es IHM erzählen und hoffe, selbigen damit nicht in Depressionen zu stürzen.

    @Schroebel du meinst die die DOKUMENTA? Hmm, ich bleibe lieber bei meinen Leisten.

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Foto, dein Monteur hat eine Pose, die schon als graziös zu bezeichnen ist!
    LG Doris

    AntwortenLöschen