Donnerstag, 30. September 2010

rechts oder links

DIN Rechts
Der Variantenreichtum in Material und Design von Türen kennt kaum Grenzen.
Ob Haustür, Nebeneingangstür, Wohnungseingangstür, Innentür, Brandschutztür, Möbeltür, Kühlschranktür :-) usw. Sie haben dennoch alle etwas gemeinsam.

Die Türbänder


Die Bänder, ob Topfband, Klobenband oder Scharnier, verbinden eine Tür mit der Zarge oder dem Blendrahmen. Im Möbelbau verbindet das Band die Möbeltür mit dem Korpus eines Möbels.
Es mag der Moment kommen, in dem Du gefragt wirst, ob Du eine rechte oder eine linke Tür hast. Du magst geneigt sein zu antworten, dass man Deine Türen von beiden Seiten durchschreiten kann, aber dies ist hier nicht gemeint.

Dennoch ist die Antwort auf diese Frage so einfach, dass man glatt verwechseln könnte, wo rechts oder links ist.

Versuchen wir doch mal diese Frage unmissverständlich und nachvollziehbar zu klären.

Also... :-)
Stell dir vor, du stehst vor einer geschlossenen Tür. Nun schaust du an der rechten und linken Seite der Tür entlang. Solltest du dort mindestens zwei Bänder entdecken, dann bleib bitte dort stehen wo du bist.

DIN Links
Solltest du kein Band entdecken können, so schreite durch die Tür, schließe diese und bleibe dann vor ihr stehen. Nun solltest du noch mal schauen, ob dir jetzt wenigstens zwei Bänder auffallen, nachdem du wie oben beschrieben an der rechten und linken Seite des Türblattes
entlang geschaut hast.

Sooo... :-)
Nun stehst du also vor einer geschlossenen Tür: Die Bänder fest im Blick, überlegst du jetzt ganz genau, ob du die Bänder an der rechten oder linken Seite der Tür siehst.

Solltest du also die Bänder links an dem Türblatt entdeckt haben, so ist es eine linke Tür, man spricht hier von DIN Links.

Solltest du allerdings die Bänder rechts an dem Türblatt entdeckt haben, so ist es zweifelsfrei eine rechte Tür oder auch DIN Rechts genannt.

Solltest du auf beiden Seiten der Tür keine Bänder entdeckt haben, so stehst du aller Wahrscheinlichkeit nach vor einer Schiebetür. Das ist allerdings ein anderes Thema.

Sollten jetzt noch Fragen in Bezug auf die Klärung, ob du vor einer rechten oder linken Tür stehst, bestehen, so zögere nicht und frage einfach.

Kommentare:

  1. Im Prinzip sind die Ausführungen richtig. Zu Beginn meiner Lehre vor 42 Jahren wurde mir das von meinem Lehrmeister auch so beigebracht. Doch was mache ich, wenn die Tür verschlossen ist? Z. B. Schlüssel vergessen oder verloren.

    Muss ich jetzt erst einmal loslaufen und einen Schlüssel besorgen, um auf die andere Seite zu gelangen? Nein, natürlich nicht! Denn auch dafür hatte mein Lehrmeister eine Lösung.

    Steht man auf der Seite der Tür, von der aus man die Türbänder nicht sehen kann, und diese ist verschlossen, achte jetzt einfach darauf auf welcher Seite sich das Türschloss bzw. einfach ausgedrückt der Griff befindet.

    In den beiden ersten Abbildungen sind die Türbänder nicht, aber der Türgriff zu sehen. Ein perfektes Beispiel, Türschloss rechts, DIN rechts, Türschloss Links, DIN links.
    Bei der letzten Abbildung (Ansicht von oben) gut zu erkennen.

    Stell dir jetzt einmal vor, du stehst auf der Seite von der aus man die Türbänder sehen kann. Klare Angelegenheit Türbänder rechte Seite, DIN rechts. Jetzt stell dich auf die Seite, auf der du die Türbänder nicht sehen kannst, jetzt orientiere dich einfach am Türschloss (Griff). Befindet sich das Schloss auf der rechten Seite, DIN rechts, befindet sich das Schloss auf der linken Seite, DIN links.

    Das Ganze nur als Zusatzinformation.

    AntwortenLöschen
  2. @wolfgang : Ich bin dir für deine Zusatzinformationen sehr dankbar. Wie liederlich von mir, diese Sicht,-und Herangehensweise unterschlagen zu haben. Dein Kommentar wird sicherlich dazu beitragen, dass jetzt jeder in vollem Umfang nachvollziehen kann, wie DIN rechts und DIN links zu ermitteln ist.

    AntwortenLöschen
  3. boar. Ich habe gerade mal Deinen Eintrag verdaut, lese ich hier von Herrn Rohs noch einen Zusatz.
    Mir schwirrt der Kopf - und dennoch werde ich zukünftig jede Tür mit anderen Augen anschauen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen